DGstat

Die Arbeitsgemeinschaft DGstat hat sich die Verbesserung der statistischen Arbeit in der Deutschsprachigen Gemeinschaft als Ziel gesteckt. Hierunter fallen:

  • der Ausbau und die Systematisierung der Datensammlung und Erfassung in der DG;
  • die bedarfsorientierte Aufbereitung der Daten;
  • die Entwicklung angepasster Analysetools;
  • die Veröffentlichung von Statistiken, Kennzahlen und Studien zur DG;
  • die Erörterung von Statistiken und methodologischen Hintergründen.

Mit diesen Aufgaben tritt DGstat die Nachfolge der Arbeitsmarktbeobachtungsstelle Ostbelgien (ABEO) an. Zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgemeinschaft gehören:

  • das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft (MDG)
  • der Wirtschafts- und Sozialrat der Deutschsprachigen Gemeinschaft (WSR)
  • das Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft (ADG)
  • die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG)
  • die Industrie- und Handelskammer Eupen-Malmedy-St.Vith (IHK)
  • der Sonderausschuss des Wallonischen Wirtschafts- und Sozialrates für die besonderen Belange der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • das Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand (IAWM)
  • die Dienststelle für Personen mit Behinderung (DPB)
  • die Tourismusagentur Ostbelgien (TAO)

Die Arbeitsgemeinschaft besteht aus einer Arbeitsgruppe und einem Lenkungsausschuss. Zu den Aufgaben der Arbeitsgruppe, der Mitarbeiter des MDG, des WSR und des ADG angehören, zählen die Aktualisierung der Datenbank sowie die Erkundung neuer Datenquellen. Im Lenkungsausschuss, der sich aus Mitgliedern der verschiedenen Partnereinrichtungen zusammen setzt, wird das Datenmaterial analysiert sowie strategisch wichtige Punkte besprochen.

Der Aufbau von DGstat mit der statistischen Plattform und der Website war Gegenstand eines ESF-geförderten Projekts, welches Ende Juni 2010 ausgelaufen ist.